Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/parameters.php on line 39

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/parameters.php on line 49

Notice: Trying to get property of non-object in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/responsive/responsive_mobile_top_bar.php on line 119

Notice: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/responsive/responsive_mobile_menu.php on line 278

Einen leicht kuriosen Spieltag erlebte Waldbronn am 8 Spieltag der Runde:
Die erste Mannschaft konnte nach DWZ hochfavorisiert an den Bretter nur ein 3:3 erspielen und siegte Dank der Unterzahl des Gegners mit 5:3. Die zweite musste mit nur sechs Spielern selbst in Unterzahl antreten und gewann alle sechs Spiele während die dritte eine Pechsträhne hatte und alle Spiele verlor!

Mühlacker II  -  Waldbronn I   3 : 5

Waldbronn sitzt Calw im Nacken, aber die Tabellensituation ist gegenüber dem letzten Spieltag unverändert.
Die ersten drei gewannen ihre Spiele. Neuhausen als Tabellenführer ist uneinholbar. Dahinter auf dem zweiten Aufstiegsplatz Calw mit einem Punkt Vorsprung vor Waldbronn. Der nächste und letzte Spieltag muß entscheiden. Calw spielt gegen Neuenbürg, das nur mit einem Sieg noch den Abstieg verhindern kann.

Gegen Mühlacker hatte Waldbronn insofern Glück, weil die Hausherren zwei Bretter nicht besetzen konnten. Zunächst verkürzten die Gastgeber aber erst einmal an Brett 4 auf 1:2. Dann baute W. Neidhardt durch ein starkes Zentrumsspiel den Waldbronner Vorsprung wieder aus. Erneut fanden die Hausherren durch Sieg an Brett 6 wieder den Anschluß. Nun war es Rolf Zimmer, der in einer guten Partie - auch seines Gegners - den alten Abstand wieder herstellte. Beim Stand von 4:2 brauchte Waldbronn nur noch einen halben Punkt aus zwei noch laufenden Spielen. Am Spitzenbrett baute Thomas Kapfer wieder eine sehr sichere Stellung auf, ließ seinem Gegner wenig Raum und führte seine Figuren zum sicheren Sieg.

Sulzfeld III  -  Waldbronn  II     2 : 6

Waldbronn mußte 2 Punkte abgeben, weil es diese Bretter nicht besetzen konnte. Die gespielten Partien wurden von Waldbronn alle gewonnen, obwohl die sehr jungen Sulzfelder Spieler auch die eine oder andere Chance hatten. Paul Hay und Richard Kapfer eröffneten mit Blitzsiegen den Reigen für Waldbronn. Ihnen folgten einige Zeit später Bruno Obert, Simon Prautzsch und Georg Kessler, der erstmals in der 2. Mannschaft spielte. Ausgeglichen war lange Zeit die Partie am 1. Brett. Sandro Böhler stellte aber dann mit seinem Gewinn das Endergebnis her. Die 2. Mannschaft plazierte sich damit in der Tabelle auf Rang zwei, kann aber am letzten Spieltag noch verdrängt werden, weil es schon ein Spiel mehr ausgetragen hat als die Verfolger.

Post Karlsruhe III  -  Waldbronn III   5 : 0

Einen schlechten Tag hatte die 3. Garnitur von Waldbronn, die allerdings ein Brett nicht besetzen konnte und außerdem noch mit Ersatz antreten mußte.
Ein kampfloser Verlustpunkt und vier Niederlagen waren das Ergebnis.