Home
chess960logo

4. Waldbronner Chess960 Open

Top Preisgeld
1750 Euro

 

Top
Ratingpreise

Sonntag 4.5.2008

 

Schirmherr ist Bürgermeister Harald Ehrler
Gemeinde Waldbronn

  • Schachspielen vom allerersten Zug an ohne Eröffnungstheorie
  • Erprobt und geschätzt von internationalen Großmeistern
  • Probieren Sie es aus!        • Gerade auch für DWZ unter 2000 geeignet
Spielort 76337 Waldbronn bei Karlsruhe: Neu: Kurhaus am Kurpark , Ecke Pforzheimer-/Etzenroter-Str.
     (ca. 200m vom bisherigen Spielort "Kulturtreff" entfernt)
Veranstalter Schachclub Waldbronn e.V.
Termin Neu: Sonntag 4.5.2008 Anmeldung bis spätestens 9:15 Uhr        Voranmeldung erwünscht
Modus 7 Runden Schweizer System, Bedenkzeit 20 min+5 Sekunden / Zug
ca. 45 Minuten Mittagspause, Siegerehrung gegen 17:30 Uhr
Teilnehmer Maximal 80 Teilnehmer, lassen sie sich vormerken!
Startgeld 15 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre: 7,50 Euro, GM und IM frei
Preise Garantierte Hauptpreise: 500 / 300 / 200 / 100 / 50 Euro
Ratingpreise: 3 Gruppen nach DWZ    /    je Gruppe: 100 / 60 / 40 Euro
unter 1600    /    1601-1800    /    1801-2000    (keine Doppelpreise)
Anmeldung Bei Clemens Linowski, Eschenweg 6, 76337 Waldbronn,
Tel. 07243 / 980124, mailto: ClemensLinowski(at)web.de
Angaben: Name, Geburtsdatum, Verein und DWZ / IPS
Verpflegung Preisgünstiges Angebot an Getränken und kleinen Snacks sowie Kaffee und Kuchen
Regeln Chess960-Regeln! → Das Turnier wird IPS ausgewertet!
Stellungen Die Stellungen werden unmittelbar vor der Partie ausgelost.
Es werden 7 unterschiedliche Stellungen gespielt.

  • Das Turnier wird vom Turnierleiter Rolf Zimmer geleitet. Schiedsrichter ist der Nationale Schiedsrichter (NSR) Dr. Holger Moritz. Unter Einbindung des Turnierverwaltungssystems Swiss-Chess, wird die Auslosung für die jeweiligen Runden vorgenommen.
  • Jede der 7 Runden hat 2 Phasen:
    Phase A: Es ist neu ausgelost!
    Paarungen und Stellungen sind ausgelost! Bitte suchen sie Ihren Platz auf und stellen sie die ausgeloste Stellung auf dem Brett auf. Sie können sich nun bereits auf die neue Stellung konzentrieren. Das Spiel beginnt jedoch noch nicht. (Kein Drücken der Uhr!)
    Phase B: Spielen und Ergebnis melden!
    Die Runde wird zum Spielen von der Turnierleitung freigegeben. Nun wird gespielt. Wenn das Spiel zu Ende ist erfolgt die Ergebnismeldung an die Turnierleitung. Für die Meldung bei der Turnierleitung ist der Gewinner bzw. bei Remis der Weiß-Spieler verantwortlich.
  • Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.
    Bei Punktgleichheit entscheiden die Feinwertungen: → werden vor Ort bekannt gegeben!
  • Für das Chess960 gelten die üblichen Regeln der FIDE (siehe unten). Die besonderen Startstellungen und die Rochaderegeln gelten als bekannt und werden vor Ort ausgehängt.
  • Es gelten die FIDE-Regeln in der aktuellen deutschen Version, insbesondere die Schnellschachregelungen. Bei Unklarheiten entscheidet der Turnierleiter.
  • Preisausschüttung:
    • Doppelpreis einer Person: (Haupt + Ratingpreis) der höhere Preis wird ausbezahlt, der niedrigere geht an den nächsten in der entsprechenden Gruppe (aufrücken!)
    • Ratingpreise: je Ratinggruppe: ab vier Teilnehmern drei Preise (100/60/40) / bei drei Teilnehmern zwei Preise (100/60) / bei zwei Teilnehmern ein Preis (100) / bei nur einem Teilnehmer in einer Gruppe keine Preise → der Teilnehmer wird dann zur nächst höheren Ratinggruppe gezählt!
Näheres zu Chess960:
http://www.chesstigers.org/    → Chess 960

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

4. Waldbronner Chess 960 Open

Rangliste

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunktePktSuBuchh
1. Miezis,Normunds GM 2513   Sfrd. Berlin 19 LAT 4 3 0 5.5 24.5 32.5
2. Mutschnik,Illya IM 2429   Ooser SC von 19 GER 5 1 1 5.5 24.0 32.5
3. Milov,Leonid IM 2477   SC Noris Tarras GER 5 1 1 5.5 23.0 31.0
4. Vatter,Hans-Joach FM 2238   SK Freiburg-Wie GER 5 1 1 5.5 22.5 30.0
5. Schneider,Ilja   2339   TSV Bindlach Ak GER 4 3 0 5.5 22.5 28.5
6. Osmanovic,Faruk   2052   SC Blau.Turm Ba GER 5 1 1 5.5 19.5 21.5
7. Gheng,Josef FM 2395   SC-HP Böbl.1975 GER 5 0 2 5.0 22.0 32.0
8. Günthner,Oliver FM 2187   SK Neuhausen GER 5 0 2 5.0 19.0 28.0
9. Wehner,Roland   2212   SK 1926 Ettling GER 5 0 2 5.0 19.0 26.0
10. Franz,Torsten   2173   SC Waldbronn GER 5 0 2 5.0 17.0 24.0
11. Gurewitsch,Vladim GM 2455   Schachgesellsch UKR 3 3 1 4.5 21.5 31.0
12. Orlov,Andrey IM 2497   Schachfreunde G RUS 4 1 2 4.5 21.0 27.5
13. Zaitsev,Mikhail IM 2497   Schachgesellsch RUS 3 3 1 4.5 19.5 32.0
14. Meijers,Viesturs GM 2507   ESV Nickelhütte LAT 4 1 2 4.5 19.5 28.5
15. Schmittdiel,Eckha GM 2393   SV Tübingen 187 GER 3 2 2 4.0 20.5 32.5
16. Zuyev,Igor   2232   SC Ladja Roßdor GER 3 2 2 4.0 20.0 27.0
17. Kapfer,Thomas   2148   SK Durlach GER 4 0 3 4.0 18.0 28.0
18. Hirth,Ulrich,Dr.   2145   Schachklub Turm GER 4 0 3 4.0 18.0 27.0
19. Fuchs,Antje   2050   TSV Zeulenroda GER 4 0 3 4.0 17.0 27.0
20. Feger,Andreas   2030   SF Neureut 1953 GER 4 0 3 4.0 17.0 25.5
21. Rosner,Jonas   2066   SK 1926 Ettling GER 3 2 2 4.0 16.5 25.5
22. Leibbrand,Udo   2091   SC Pforzheim 19 GER 4 0 3 4.0 16.0 24.5
23. Litvinov,Dimitri,   2062   Karlsruher SF 1   4 0 3 4.0 15.0 24.5
24. Schlippe,Axel   1906 a SK 1926 Ettling GER 4 0 3 4.0 14.0 24.0
25. Herrmann,Matthias   1820 b SF Karlsbad   4 0 3 4.0 12.0 19.5
26. Voropaev,Gleb FM 2328   SG Kaiserslaute GER 3 1 3 3.5 20.0 31.5
27. Rosa,Mike   2109   Chess Tigers Sc GER 3 1 3 3.5 16.0 25.5
28. Zimmermann,Paul   2068   Karlsruher SF 1 GER 3 1 3 3.5 15.5 26.0
29. Schmitt,Hans Walt   1959   Chess Tigers Sc GER 3 1 3 3.5 14.0 22.5
30. Paoli,Heiko   1757 b SF Karlsbad   3 1 3 3.5 13.5 22.5
31. Villing,Dieter   2039   SK 1962 Ladenbu GER 3 1 3 3.5 12.5 22.5
32. Petrov,Mikhail   1825 a Slavija Karlsru   3 0 4 3.0 12.0 24.5
33. Hagenbrock,Werner   1771 a SC Waldbronn   3 0 4 3.0 12.0 24.0
33. Seeger,Martin   1750 b SF Karlsbad   3 0 4 3.0 12.0 24.0
35. Hepp,Stefan   1589 c SF Karlsbad   2 2 3 3.0 11.0 26.5
36. Schnepel,Thomas   1833 a SC Pforzheim 19 GER 3 0 4 3.0 11.0 24.5
37. Klosek,Kamil   1661 b SF Karlsbad   3 0 4 3.0 11.0 24.0
38. Abdulkarim,Nabil   1700 b vereinslos   3 0 4 3.0 11.0 23.0
39. Wiesner,Frank   1957 b SV Dicker Turm GER 2 2 3 3.0 9.5 21.0
40. Linowski,Clemens   1653 b SC Waldbronn   3 0 4 3.0 9.0 20.0
41. Dieterle,Horst   1475 c SC Waldbronn   3 0 4 3.0 8.0 18.0
42. Wernert,Alfred   1616 c SC Pforzheim 19   3 0 4 3.0 6.0 19.0
43. Lagler,Jürgen   1682 b SF Karlsbad   2 1 4 2.5 11.0 21.5
44. Pohlke,Daniel   1225 c SC Bad Soden   2 0 5 2.0 10.0 24.0
45. Prautzsch,Simon   1208 c SC Waldbronn   2 0 5 2.0 10.0 21.0
46. Hillenbrand,Adria   1709 b SF Karlsbad   2 0 5 2.0 9.0 19.5
47. Aßenmacher,Uwe   1610 b SC Waldbronn   2 0 5 2.0 8.0 17.5
48. Kadyrov,Azat   1512 c SC Frankfurt-We   2 0 5 2.0 7.0 17.0
49. Hulin,Egmar   1470 c SC Pforzheim 19   2 0 5 2.0 6.0 20.5
50. Herrmann,Adrian   1444 c SF Karlsbad   2 0 5 2.0 6.0 19.0
51. Siegel, Reiner   1550 c Vereinslos   2 0 5 2.0 3.0 16.0
52. Qarkaxhija, Richa   1257 c SC Frankfurt-We   1 1 5 1.5 8.5 21.5
53. Meisegeier,Thomas   1531 c Chess Tigers Sc   1 0 6 1.0 4.0 17.0
54. Böhler,Sandro   1540 c SC Waldbronn   1 0 6 1.0 3.0 20.5

Teilnehmerliste

Teilnehmerliste: (Sortiert nach Startrangliste)
StartTeilnehmerTitelTWZAttrVerein/OrtLandGeburt
1. Miezis,Normunds GM 2513   Sfrd. Berlin 1903 e. LAT 1971
2. Meijers,Viesturs GM 2507   ESV Nickelhütte Aue LAT 1967
3. Zaitsev,Mikhail IM 2497   Schachgesellschaft B RUS 1971
4. Orlov,Andrey IM 2497   Schachfreunde Gerres RUS 1977
5. Milov,Leonid IM 2477   SC Noris Tarrasch Nü GER 1966
6. Gurewitsch,Vladimir GM 2455   Schachgesellschaft B UKR 1959
7. Mutschnik,Illya IM 2429   Ooser SC von 1930 Ba GER 1985
8. Gheng,Josef FM 2395   SC-HP Böbl.1975 e.V. GER 1971
9. Schmittdiel,Eckhard GM 2393   SV Tübingen 1870 e.V GER 1960
10. Schneider,Ilja   2339   TSV Bindlach Aktionä GER 1984
11. Voropaev,Gleb FM 2328   SG Kaiserslautern 19 GER 1968
12. Vatter,Hans-Joachim FM 2238   SK Freiburg-Wiehre 2 GER 1956
13. Zuyev,Igor   2232   SC Ladja Roßdorf GER 1964
14. Wehner,Roland   2212   SK 1926 Ettlingen GER 1985
15. Günthner,Oliver FM 2187   SK Neuhausen GER 1966
16. Franz,Torsten   2173   SC Waldbronn GER 1971
17. Kapfer,Thomas   2148   SK Durlach GER 1960
18. Hirth,Ulrich,Dr.   2145   Schachklub Turm Eusk GER 1968
19. Rosa,Mike   2109   Chess Tigers Schach- GER 1974
20. Leibbrand,Udo   2091   SC Pforzheim 1906 GER 1966
21. Zimmermann,Paul   2068   Karlsruher SF 1853 GER 1954
22. Rosner,Jonas   2066   SK 1926 Ettlingen GER 1990
23. Litvinov,Dimitri,Dr.   2062   Karlsruher SF 1853   1963
24. Osmanovic,Faruk   2052   SC Blau.Turm Bad Wim GER 1953
25. Fuchs,Antje   2050   TSV Zeulenroda GER 1971
26. Villing,Dieter   2039   SK 1962 Ladenburg GER 1941
27. Feger,Andreas   2030   SF Neureut 1953 e.V. GER 1974
28. Schmitt,Hans Walter   1959   Chess Tigers Schach- GER 1952
29. Wiesner,Frank   1957 b SV Dicker Turm Essli GER 1962
30. Schlippe,Axel   1906 a SK 1926 Ettlingen GER 1984
31. Latchin,Albert   1872 * Karlsruher SF 1853   1923
32. Schnepel,Thomas   1833 a SC Pforzheim 1906 GER 1958
33. Petrov,Mikhail   1825 a Slavija Karlsruhe   1955
34. Herrmann,Matthias   1820 b SF Karlsbad   1962
35. Hagenbrock,Werner   1771 a SC Waldbronn   1954
36. Paoli,Heiko   1757 b SF Karlsbad   1969
37. Seeger,Martin   1750 b SF Karlsbad   1988
38. Hillenbrand,Adrian   1709 b SF Karlsbad   1987
39. Abdulkarim,Nabil   1700 b vereinslos   1965
40. Lagler,Jürgen   1682 b SF Karlsbad   1969
41. Klosek,Kamil   1661 b SF Karlsbad   1990
42. Linowski,Clemens   1653 b SC Waldbronn   1961
43. Wernert,Alfred   1616 c SC Pforzheim 1906   1943
44. Aßenmacher,Uwe   1610 b SC Waldbronn   1961
45. Hepp,Stefan   1589 c SF Karlsbad   1991
46. Siegel, Reiner   1550 c Vereinslos   1954
47. Böhler,Sandro   1540 c SC Waldbronn   1977
48. Meisegeier,Thomas   1531 c Chess Tigers Schach-   1975
49. Kadyrov,Azat   1512 c SC Frankfurt-West   1992
50. Dieterle,Horst   1475 c SC Waldbronn   1958
51. Hulin,Egmar   1470 c SC Pforzheim 1906   1954
52. Herrmann,Adrian   1444 c SF Karlsbad   1990
53. Qarkaxhija, Richard   1257 c SC Frankfurt-West    
54. Pohlke,Daniel   1225 c SC Bad Soden   1968
55. Prautzsch,Simon   1208 c SC Waldbronn   1993
56. spielfrei     *      

Fortschrittstabelle

Fortschrittstabelle: Stand nach der 7. Runde (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ1234567PunktePktSumBuchh
1. Miezis,Normunds 2513   29S1 9W1 7S1 2W½ 26S1 11W½ 4S½ 5.5 24.5 32.5
2. Mutschnik,Illya 2431 2429 25S1 22W1 20S1 1S½ 3W1 7W0 12S1 5.5 24.0 32.5
3. Milov,Leonid 2466 2477 36S1 18W1 4S1 26W½ 2S0 14W1 7S1 5.5 23.0 31.0
4. Vatter,Hans-Joach 2238   38W1 19S1 3W0 28S1 13W1 15S1 1W½ 5.5 22.5 30.0
5. Schneider,Ilja 2351 2339 34W1 23S1 13W½ 15S½ 17W1 12W½ 11S1 5.5 22.5 28.5
6. Osmanovic,Faruk 2084 2052 49W1 26S0 35W½ 52S1 27W1 16S1 15W1 5.5 19.5 21.5
7. Gheng,Josef 2272 2395 33W1 28S1 1W0 23S1 8W1 2S1 3W0 5.0 22.0 32.0
8. Günthner,Oliver 2126 2187 40S1 14W0 24S1 21W1 7S0 30W1 18S1 5.0 19.0 28.0
9. Wehner,Roland 2212   37W1 1S0 1 19S1 11S0 20W1 17W1 5.0 19.0 26.0
10. Franz,Torsten 2136 2173 42W1 13S0 32W0 35S1 33W1 28S1 19W1 5.0 17.0 24.0
11. Gurewitsch,Vladim 2447 2455 32W1 27S1 16W½ 13S½ 9W1 1S½ 5W0 4.5 21.5 31.0
12. Orlov,Andrey 2494 2497 1 17S1 26W0 22S1 16W1 5S½ 2W0 4.5 21.0 27.5
13. Zaitsev,Mikhail 2476 2497 24S1 10W1 5S½ 11W½ 4S0 21W½ 31S1 4.5 19.5 32.0
14. Meijers,Viesturs 2520 2507 39W1 8S1 15W½ 16S0 29W1 3S0 26W1 4.5 19.5 28.5
15. Schmittdiel,Eckha 2393   30S1 21W1 14S½ 5W½ 18S1 4W0 6S0 4.0 20.5 32.5
16. Zuyev,Igor 2265 2232 43S1 45W1 11S½ 14W1 12S0 6W0 21S½ 4.0 20.0 27.0
17. Kapfer,Thomas 2153 2148 47S1 12W0 36S1 20W1 5S0 24W1 9S0 4.0 18.0 28.0
18. Hirth,Ulrich,Dr. 2145   35W1 3S0 33W1 32S1 15W0 26S1 8W0 4.0 18.0 27.0
19. Fuchs,Antje 2050   50S1 4W0 40S1 9W0 38S1 22W1 10S0 4.0 17.0 27.0
20. Feger,Andreas 2044 2030 44S1 31W1 2W0 17S0 37W1 9S0 33W1 4.0 17.0 25.5
21. Rosner,Jonas 2066   48W1 15S0 38W1 8S0 34W1 13S½ 16W½ 4.0 16.5 25.5
22. Leibbrand,Udo 2114 2091 54W1 2S0 34W1 12W0 32S1 19S0 27W1 4.0 16.0 24.5
23. Litvinov,Dimitri, 2062   41S1 5W0 43S1 7W0 30S0 46W1 36S1 4.0 15.0 24.5
24. Schlippe,Axel 1906   13W0 37S1 8W0 40S1 44W1 17S0 34W1 4.0 14.0 24.0
25. Herrmann,Matthias 1778 1820 2W0 35S0 54W1 49S1 28W0 44S1 37W1 4.0 12.0 19.5
26. Voropaev,Gleb 2284 2328 46S1 6W1 12S1 3S½ 1W0 18W0 14S0 3.5 20.0 31.5
27. Rosa,Mike 2004 2109 51S1 11W0 30S1 29W½ 6S0 43W1 22S0 3.5 16.0 25.5
28. Zimmermann,Paul 2068   53S1 7W0 46S1 4W0 25S1 10W0 30S½ 3.5 15.5 26.0
29. Schmitt,Hans Walt 2047 1959 1W0 52S1 44W1 27S½ 14S0 31W0 43S1 3.5 14.0 22.5
30. Paoli,Heiko 1757   15W0 54S1 27W0 50S1 23W1 8S0 28W½ 3.5 13.5 22.5
31. Villing,Dieter 2039   52W½ 20S0 39W0 42S1 35W1 29S1 13W0 3.5 12.5 22.5
32. Petrov,Mikhail 1825   11S0 51W1 10S1 18W0 22W0 37S0 47S1 3.0 12.0 24.5
33. Hagenbrock,Werner 1824 1771 7S0 53W1 18S0 47W1 10S0 38W1 20S0 3.0 12.0 24.0
34. Seeger,Martin 1750   5S0 41W1 22S0 45W1 21S0 47W1 24S0 3.0 12.0 24.0
35. Hepp,Stefan 1420 1589 18S0 25W1 6S½ 10W0 31S0 52W1 39W½ 3.0 11.0 26.5
36. Schnepel,Thomas 1828 1833 3W0 42S1 17W0 37S0 39W1 48S1 23W0 3.0 11.0 24.5
37. Klosek,Kamil 1661   9S0 24W0 53S1 36W1 20S0 32W1 25S0 3.0 11.0 24.0
38. Abdulkarim,Nabil 1700   4S0 50W1 21S0 41W1 19W0 33S0 48W1 3.0 11.0 23.0
39. Wiesner,Frank 1680 1957 14S0 40W0 31S1 43W½ 36S0 45W1 35S½ 3.0 9.5 21.0
40. Linowski,Clemens 1653   8W0 39S1 19W0 24W0 45S0 54S1 44W1 3.0 9.0 20.0
41. Dieterle,Horst 1429 1475 23W0 34S0 42W1 38S0 54W0 49S1 46S1 3.0 8.0 18.0
42. Wernert,Alfred 1530 1616 10S0 36W0 41S0 31W0 51S1 53W1 45S1 3.0 6.0 19.0
43. Lagler,Jürgen 1682   16W0 49S1 23W0 39S½ 52W1 27S0 29W0 2.5 11.0 21.5
44. Pohlke,Daniel 1255 1225 20W0 + 29S0 46W1 24S0 25W0 40S0 2.0 10.0 24.0
45. Prautzsch,Simon 1208   + 16S0 52W0 34S0 40W1 39S0 42W0 2.0 10.0 21.0
46. Hillenbrand,Adria 1709   26W0 48S1 28W0 44S0 49W1 23S0 41W0 2.0 9.0 19.5
47. Aßenmacher,Uwe 1614 1610 17W0 0 48W1 33S0 50W1 34S0 32W0 2.0 8.0 17.5
48. Kadyrov,Azat 1512   21S0 46W0 47S0 51W1 53S1 36W0 38S0 2.0 7.0 17.0
49. Hulin,Egmar 1470   6S0 43W0 51S1 25W0 46S0 41W0 52S1 2.0 6.0 20.5
50. Herrmann,Adrian 1389 1444 19W0 38S0 + 30W0 47S0 51W0 53S1 2.0 6.0 19.0
51. Siegel, Reiner 1550   27W0 32S0 49W0 48S0 42W0 50S1 54W1 2.0 3.0 16.0
52. Qarkaxhija, Richa 1257   31S½ 29W0 45S1 6W0 43S0 35S0 49W0 1.5 8.5 21.5
53. Meisegeier,Thomas 1305 1531 28W0 33S0 37W0 54S1 48W0 42S0 50W0 1.0 4.0 17.0
54. Böhler,Sandro 1540   22S0 30W0 25S0 53W0 41S1 40W0 51S0 1.0 3.0 20.5

3. Waldbronner Chess 960 Open

3. Waldbronner Open mit sehr guter Besetzung

Zu den "3. Waldbronner Open" unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Harald Ehrler hatte der Schachclub Waldbronn eingeladen. 22 Aktive, im Vorjahr waren es 16, waren in diesem Jahr der Einladung gefolgt und spielten im Saal des Kulturtreff um Sieg oder Platz. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr auch qualitativ sehr gut besetzt. Mikhail Zaitsev (Russland) und Victor Gurewitsch (Ukraine) spielen beide für die Schachgesellschaft Bochum in der Bundesliga und mit ihnen traten auch ein Internationaler Meister (Zaitsev) und ein Großmeister (Gurewitsch) in Waldbronn an. Ergänzt wurden diese höchsten Schachtitel im Teilnehmerfeld noch durch Oliver Günthner vom SK Neuhausen, der den Titel Fidemeister trägt. Die Teilnehmer kamen somit aus Bochum, Frankfurt im Norden, Pforzheim, Baden-Baden, dem Karlsruher Raum und aus Waldbronn. Bettina Rostek war auch in diesem Turnier die einzige Dame im Feld, sie hatte aus Dortmund auch die weiteste Anreise.

Gespielt wurde nach den Regeln von "Chess960". Diese Variante verlangt den Spielern große Flexibilität ab, wird doch die Stellung der Offiziere vor jeder Runde neu ausgelost. Dennoch gibt es einige spezielle Regeln für die Startpositionen. So muss sich der König immer zwischen den Türmen befinden und die Läufer stehen auf ungleichfarbigen Feldern. Daraus ergeben sich 960 mögliche Stellungen. Ausgelost wurden die Stellungen jeweils durch Turnierleiter Dr. Matthias Kleifges mit Hilfe des Computers.

Vor der Siegerehrung gab es zunächst einmal ein dickes Lob für die Organisatoren vom Schachclub Waldbronn. Hans-Walter Schmitt von den Frankfurter Chess-Tigers fand die Organisation "einfach Klasse". Das Turnier habe einfach noch mehr Teilnehmer verdient. Wenn jeder der Teilnehmer nächstes Jahr noch einen Mitspieler mitbringe, "dann sind wir schon 44", so Schmitt, der eine verstärkte Teilnehme aus Frankfurt zusagte. Bürgermeister Harald Ehrler freute sich über diese Resonanz und hieß alle auswärtigen Gäste willkommen. Die Gemeinde habe in diesem Jahr auch das Preisgeld erhöht.

Die Siegerehrung nahmen anschließend Waldbronns Bürgermeister Harald Ehrler, der Vorsitzende des Schachclub Waldbronn Clemens Linowski und Turnierleiter Dr. Matthias Kleifges vor. Den ersten Platz errang mit Mikhail Zaitsev der Internationale Meister mit sechs Siegen und einem Remis vor Großmeister Victor Gurewitsch, der viermal siegreich war, aber dreimal remis spielte. Auf den weiteren Plätzen folgten Thomas Kapfer (Durlach), Torsten Franz (Waldbronn) und Udo Leibbrand (Pforzheim).

chess960open2007
Siegerehrung bei der "3. Waldbronner Chess960 Open" mit von rechts:
Turnierleiter Dr. Matthias Kleifges, Vorsitzender Clemens Linowski,
Victor Gurewitsch, Mikhail Zaitsev, Thomas Kapfer, Torsten Franz, Udo Leibbrand
und Bürgermeister Harald Ehrler
 

Ergebnisse 2006

Fortschrittstabelle: Stand nach der 7. Runde (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ1234567PunktePktSumBuchh
1. Wagner,Bernd 2252 2157 7W1 2S1 3W1 5S1 10W1 4S0 6W1 6.0 26.0 29.5
2. Kapfer,Thomas 2159 2102 14S1 1W0 12S1 6W1 5S1 7W1 4S½ 5.5 21.5 27.5
3. Widmann,Volker 2155 2090 16W1 11S1 1S0 10W0 7S½ 5W1 9S1 4.5 17.5 24.5
4. Steinhart,Karl-He 2217 2183 8S1 10W0 7S0 9W1 12S1 1W1 2W½ 4.5 16.5 29.0
5. Osmanovic, Faruk 2131   13S1 6W1 10S1 1W0 2W0 3S0 11W1 4.0 19.0 29.0
6. Feger,Andreas 2189 2080 9W1 5S0 15W1 2S0 11W1 10S1 1S0 4.0 17.0 26.0
7. Leibbrand,Udo-Man 2130 2105 1S0 14W1 4W1 11S½ 3W½ 2S0 16S1 4.0 15.5 26.5
8. Schnepel,Thomas 1995 1865 4W0 15S0 16W1 13S1 9W0 14S1 10W1 4.0 12.0 18.0
9. Oppelt,Wulf   1974 6S0 13W1 11W½ 4S0 8S1 12W1 3W0 3.5 13.5 26.0
10. Kohl,Hartmut 2165 2024 15W1 4S1 5W0 3S1 1S0 6W0 8S0 3.0 17.0 28.0
11. Feiler,Jürgen 2170 1930 12S1 3W0 9S½ 7W½ 6S0 13W1 5S0 3.0 13.5 26.0
12. Hagenbrock,Werner   1766 11W0 16S1 2W0 15S1 4W0 9S0 14W1 3.0 11.0 20.5
13. Wernert,Alfred   1500 5W0 9S0 14S1 8W0 16W1 11S0 15W1 3.0 9.0 18.5
14. Rostek,Bettina   1601 2W0 7S0 13W0 16S1 15W1 8W0 12S0 2.0 7.0 21.5
15. Heiermann,Klaus   1622 10S0 8W1 6S0 12W0 14S0 16W0 13S0 1.0 6.0 20.0
16. Dieterle, Horst   1500 3S0 12W0 8S0 14W0 13S0 15S1 7W0 1.0 2.0 21.5

2. Waldbronner Chess960 Open

Spannendes Schachturnier im Kulturtreff Waldbronn

Der Schachclub Waldbronn lud am Samstag, den 29.04.2006 zu einem offenen Schachturnier ein, an dem sich Spieler aus dem nahen und entfernten Umkreis beteiligten.
Ein hochrangiges Feld von 16 Spielern, darunter 8 Spieler mit einer DWZ über 2000, spielten Chess960, die moderne äußerst interessante und aufstrebende Schachvariante: durch die geloste Startposition entfällt jede Eröffnungstheorie. Daher war vom ersten Zug an höchste Konzentration und Spannung angesagt.
Die Bedenkzeit war dieses Jahr mit 20 Minuten + 5 Sekunden / Zug angesetzt, sodass es keine extreme Zeit-End-Not-Phase gab. Zudem wird das Turnier nun vom WNCA ausgewertet und für die Spieler eine Wertungszahl für Chess960 genannt IPS ermittelt. Gespielt wurden 7 Runden nach Schweizer System.
Bis zur Mittagspause gegen 12.45 Uhr wurden 3 Runden gespielt. Zu dieser Zeit waren nur zwei Spieler noch ungeschlagen, die dann in Runde 4 aufeinander trafen: hier konnte sich dann Bernd Wagner zunächst vom Feld absetzen. In der sechsten Runde musste sich dann Bernd Wagner seinem stark spielenden Gegner Karl-Heinz Steinhart geschlagen geben, sodass es vor der letzen Runde zwei Spieler mit 6 Punkten gab. Aber auch Platz 3 war von 4 Spielern noch hart umkämpft. Die letzte Runde brachte nun die Entscheidung.
1. Bernd Wagner mit 6.0 Punkten / 2. Thomas Kapfer mit 5.5 Punkten / 3. Volker Widmann mit 4.5 Punkten. Karl-Heinz Steinhart landete punktgleich mit einer etwas schlechteren Feinwertung auf Platz 4!

Die Siegerehrung gegen 17.15 Uhr wurde dann durch Bürgermeister Harald Ehrler und dem Vorsitzenden des Schachclubs Waldbronn Clemens Linowski durchgeführt. Für die Plätze 1 bis 3 gab es Pokale sowie Geldpreise zwischen 100 und 60 Euro. Den Sonderpreis der Turnierleitung ging an die einzige Dame im Starterfeld Frau Bettina Rostek.
Das Turnier war durch Turnierleiter Rolf Zimmer sehr gut organisiert: sowohl die ausgelosten Stellungen als auch Tabellenstand und neue Paarungen wurden mittels zweier Beamer allen Spielern und Zuschauern jederzeit zugänglich gemacht. Alle Partien an Brett 1 wurden zudem aufgezeichnet und stehen in Kürze hier zur Verfügung.
Viele Spieler lobten die Organisation und fühlten sich in den Räumlichkeiten des Kulturtreffs äußerst wohl.

Besonderen Dank an die Chesstigers http://www.chesstigers.org/ , welche die elektronischen Uhren zur Verfügung gestellt hatten.
Nächstes Jahr soll das Turnier durch Ratingpreise auch für Spieler unter DWZ 2000 attraktiver gemacht werden. Gerade diese Spieler könnten von der Schachvariante Chess960 profitieren, da das Eröffnungswissen vieler Spitzenspieler keine wesentliche Rolle spielt, sondern von Anfang an positionell gespielt werden muss. Hierzu sucht der Schachclub Waldbronn noch einen Sponsor.

Clemens Linowski

chess960 sieger2006
Siegerehrung des 2. Waldbronner Chess960 Open 2006.
Von links: Bürgermeister Harald Ehrler, Volker Widmann: 3. Platz, Bettina Rostek: Sonderpreis,
Bernd Wagner: 1. Platz, Thomas Kapfer: 2. Platz, Clemens Linowski: SC Waldbronn

 

 

Spannendes Schachturnier in Waldbronn

1. Waldbronner Chess960 Open im Kulturtreff

Der Schachclub Waldbronn lud am Samstag, den 30.04.2005 zu einem offenen Schachturnier ein, zu dem sich Spieler aus dem nahen und entfernten Umkreis angemeldet hatten.
Insgesamt 18 Teilnehmer spielten Chess960, die moderne äußerst interessante und aufstrebende Schachvariante: durch die geloste Startposition entfällt jede Eröffnungstheorie. Daher war vom ersten Zug an höchste Konzentration und Spannung angesagt.
Das Turnier startete Samstag Morgen um 9.15 im Kulturtreff. Es fand sich ein hochrangiges Feld an Spielern zusammen, darunter 6 Spieler mit einer nationalen Wertungszahl (DWZ) über 2000, unter ihnen auch ein Fide-Meister, sowie 4 weitere Spieler im Bereich 1800-2000. Bis zur Mittagspause gegen 13.00 Uhr wurden 3 Runden gespielt. Jeder Spieler hatte 25 Minuten Bedenkzeit, sodass ein Spiel bis zu 50 Minuten dauern konnte. Hier kristallisierte sich bereits eine erste Spitzengruppe heraus. Nach einer kurzen Stärkung wurden dann noch 4 weitere Runden nach 'Schweizer System' gespielt.
Vor der letzten Runde waren 4 Spieler punktgleich mit je 4.5 Punkten aus 6 möglichen. Zwei davon mussten gegeneinander antreten, doch auch die anderen beiden hatten sehr schwere Gegner. Nach und nach wurden die Spiele beendet. Als letztes Spiel lief dann nur noch das Spiel von Udo Leibbrand, einer der vier aus der Spitzengruppe, welcher gegen den höchstgesetzten Fide-Meister Oliver Günthner antreten musste. Alle Spieler verfolgten nun dieses dramatische Finale: In einer noch ausgeglichenen Stellung entstand ein gegenseitiger Druck auf den gegnerischen König mit komplizierten Abspielen. Dabei kamen beide Spieler, aber vor allem Fide-Meister Günthner in Zeitnot. Während sich einige Figuren abtauschten, dabei aber neue Mattdrohungen auftauchten, fiel beim Fide-Meister das Zeit-Blättchen. Udo Leibbrand aber war so auf das Spiel fixiert, dass er dies erst nach ca. 2 Minuten entdeckte, bevor auch seine Zeit zu Ende gewesen wäre! Durch diesen Sieg hatte Udo Leibbrand nun auch den Turniersieg errungen: Drei Spieler lagen mit 5.5 Punkten gleichauf: Denkbar knapp lag Udo Leibbrand bei der Feinwertung mit 0.5 Buchholz-Punkten vor dem zweitplazierten Thomas Kapfer, welcher auch nur 1.0 Buchholz-Punkte vor dem dritten Karl-Heinz Steinhart lag.
Die Siegerehrung gegen 17.15 Uhr wurde dann durch Bürgermeister Harald Ehrler und dem Vorsitzenden des Schachclubs Waldbronn Clemens Linowski durchgeführt. Die Plätze 4 bis 6 erhielten vom Bürgermeister Preise der Kurverwaltung Waldbronn. Für die Plätze 1 bis 3 gab es kunstvolle Pokale sowie Geldpreise zwischen 50 und 30 Euro. Für drei Jugendliche vom SF Karlsbad, welche ebenfalls am Turnier teilnahmen, gab es als Sonderpreis der Turnierleitung ebenfalls einen kunstvoll gestalteten Pokal in der Form eines Schachspringers.
Alle Spieler lobten die Organisation und fühlten sich in den Räumlichkeiten des Kulturtreffs äußerst wohl.
 
050430 171516
Die Sieger des 1. Waldbronner Chess960 Open Schachturniers bei der Siegerehrung.
Von links: Karl-Heinz Steinhart: 3. Platz, Udo Leibbrand: 1. Platz, Thomas Kapfer: 2. Platz,
Clemens Linowski: Vorsitzender SC Waldbronn und Bürgermeister Harald Ehrler

Der Schachclub Waldbronn dankt allen Sponsoren und Helfern
für die erfolgreiche Ausführung des Chess960 Open 2016!

Alle Details zum Turnier werden wir in Kürze hier einstellen.
Schon jetzt finden sie hier:

* Ergebnisse *  /  Teilnehmerliste  /  Bilder
Bericht zum Turnier im Amtsblatt Waldbronn

Startstellungen 2016

Weitere Berichte auf anderen Portalen:
Bericht der Chess Tigers
Bericht von J. Rosner, SK Ettlingen

An die Teilnehmer: gerne können sie Ihre Meinung zum Turnier
in unserem → Gästebuch kundtun - Danke.

 Top
Preisgeld

Das Schachevent des Jahres:
Waldbronn_u_Chess960_u_Sparkasse

mit Mannschaftswertung
11 Jahre
Chess960 Open
Waldbronn

Die 4. offene Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach
im Rahmen des 11. Waldbronner Chess 960 Open
um den großen Preis der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen
1880 Euro Preisgeld        Top Ratingpreise
fand am Sonntag den 5. Juni 2016 in Waldbronn statt!

chess960-stellungen-2009

Berichte zum Turnier:
   Bericht zum Turnier im Amtsblatt Waldbronn
   Bericht der Chess Tigers
   Bericht von J. Rosner, SK Ettlingen

Waldbronn_u_Chess960_u_Sparkasse
4. Offene Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach
im Rahmen des
11. Waldbronner Chess960 Open
um den großen Preis der
Sparkasse Karlsruhe Ettlingen

Top Preisgeld
1880 Euro

Sonntag
5. Juni 2016

Top
Ratingpreise
Schirmherr ist Bürgermeister Franz Masino
Gemeinde Waldbronn
• dieses Jahr wieder mit Mannschaftswertung !
  • Schachspielen vom allerersten Zug an ohne Eröffnungstheorien
  • Begründet durch den legendären Schachweltmeister „Bobby“ Fischer
  • Erprobt und geschätzt von internationalen Großmeistern
  • Probieren Sie es aus!  –  Gerade auch für DWZ unter 2000 geeignet

Startstellungen der 4. Deutschen Meisterschaft im Chess960 Schnellschach 2016

zugleich 11. Waldbronner Chess960 Open 2016

Runde Startstellung a b c d e f g h
1 119 Springer Dame Läufer Turm Springer König Turm Läufer
2 170 Springer Turm Springer König Läufer Läufer Dame Turm
3 890 Turm Dame König Turm Läufer Läufer Springer Springer
4 375 Springer Turm Läufer König Turm Springer Dame Läufer
5 729 Turm König Springer Läufer Läufer Dame Springer Turm
6 682 Dame Turm König Springer Läufer Läufer Springer Turm
7 833 Läufer Turm König Läufer Springer Turm Dame Springer

4. Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach 2016

zugleich 11. Waldbronner Chess960 Open 2016

Teilnehmerliste: (Sortiert nach Spielernummer)
Start Teilnehmer Titel TWZ A ELO Verein/Ort Land TWZ-Quelle
1. Jussupow,Artur GM 2679   2596 Chess Tigers GER IPS
2. Gurevich,Vladimir GM 2643   2475 SV Hofheim UKR IPS
3. Zaitsev,Mikhail IM 2531   2500 SG Bochum RUS IPS
4. Gheng,Josef FM 2403   2331 SC Erdmannhausen GER IPS
5. Spirin,Oleg IM 2395   2444 SC Untergrombach CZE DWZ
6. Rosner,Jonas FM 2335   2366 SK Ettlingen GER DWZ(IPS)
7. Reschke,Stefan IM 2302   2329 Chess Tigers GER IPS
8. Schnepp,Gunnar FM 2301   2319 SK Lauffen AUT IPS
9. Metz,Hartmut FM 2267   2330 Chess Tigers GER IPS
10. Vatter,Hans-Joachim FM 2233   2251 SC Untergrombach GER IPS
11. Becker,Dirk   2227   2270 OSG Baden-Baden GER DWZ(IPS)
12. Günthner,Oliver FM 2223   2229 SC Pforzheim GER IPS
13. Reinhardt,Bernd   2191 A 2241 BG Buchen GER IPS
14. Jaeschke,Armin   2181 A 2122 SC Ostfildern GER IPS
15. Kapfer,Thomas   2168 A 2159 SC Waldbronn GER IPS
16. Hoffmann,Achim Gunte   2141 A 2143 vereinslos AUS IPS
17. Blanco Villalba,José   2139 A 2139 Alhaurín Olduwain (ESP) ESP ELO
18. Hirn,Oskar FM 2126 A 2238 SC Noris-Tarrasch Nürnberg GER DWZ
19. Körnlein,Daniel   2106 A 1919 Chess Tigers GER IPS
20. Pfatteicher,Lukas   2098 A 2224 Karlsruher SF GER IPS
21. Maedler,Thomas   2096 A 2140 SC Neckarsulm GER IPS
22. Zenker,Ulrich FM 2085 A 2169 SU Ebersberg-Grafing GER DWZ
23. Feger,Andreas   2085 A 2174 SF Neureut GER IPS
24. Schweiger,Georg CM 2072 A 2123 SU Ebersberg-Grafing GER DWZ
25. Reck,Moritz   2072 A 2141 TSV Schönaich GER DWZ
26. Zimmer,Rolf   2063 A 2113 SF Neureut GER IPS
27. Osmanovic,Faruk   2033 A 2066 SK Ettlingen GER IPS
28. Kramer,Melik Kurt   2024 A   SU Ebersberg-Grafing GER DWZ
29. Brendel,Bergit WFM 2005 A 2089 Chess Tigers GER IPS
30. Fichter,Fabian   2005 A 2137 SG Schramberg-Lauterbach GER IPS
31. Häußler,Daniel   2002 A 1983 SC Ostfildern GER DWZ(IPS)
32. Arzer,Waldemar   1975 A 2044 SF Neureut GER IPS
33. Feiler,Jürgen   1957 A 2103 OSG Baden-Baden GER IPS
34. Diaz,Eduardo   1957 A 2141 SC Ostfildern GER DWZ
35. Muckle,Julius   1955 A 2163 SK Ludwigshafen GER IPS
36. Lares,Harald   1949 A 1989 SC Pirmasens GER IPS
37. Weber,Samuel   1928 A 1998 SC Flörsheim GER IPS
38. Fromme,Simon   1917 A 2073 SK Ettlingen GER IPS
39. Wäsch,Timo   1916 A   SF Neureut GER DWZ
40. Schmitt,Hans Walter   1896 B 2071 Chess Tigers GER IPS
41. Barikzai,Mohammed Da   1836 B 1896 SC Bretten GER IPS
42. Margaryants,Sergey   1836 B   SC Waldbronn RUS IPS
43. Chernykh,Arkady   1830 B 1901 Karlsruher SF GER DWZ
44. Bendrich,Thorsten   1821 B   SC Bretten GER DWZ
45. Schnepel,Thomas   1814 B 1907 SC Pforzheim GER IPS
46. Korth,Manfred,Dr.   1808 B 1929 SC Heideck-Hilpoltstein GER DWZ
47. Niedermaier,Helmut   1804 B 1853 SC Bretten GER IPS
48. Haug,Siegmund   1801 B 1937 SC Pforzheim GER IPS
49. Wiesner,Frank   1794 B 1867 SV Dicker Turm Esslingen GER IPS
50. Weber,Andreas   1791 B 1796 SC Flörsheim GER IPS
51. Shahisavandi,Abdolla   1759 B 1848 Karlsruher SF GER IPS
52. Schütz,Uwe   1758 B 1726 SC Ostfildern GER DWZ
53. Schimmer,Michael   1756 B 1784 Chess Tigers GER IPS
54. Prautzsch,Simon   1754 B 1641 SC Waldbronn GER IPS
55. Herrmann,Matthias   1754 B 1902 SC Waldbronn GER IPS
56. Deppe,Leo   1724 B 1850 Chess Tigers GER IPS
57. Landkocz,Marek   1718 B 1854 Chess Tigers GER IPS
58. Becker,Reinhold   1708 B 1782 OSG Baden-Baden GER IPS
59. Behrndt,Helmut   1706 B 1916 SU Ebersberg-Grafing GER DWZ
60. Koll,Lukas   1700 B 1838 Karlsruher SF GER DWZ/IPS
61. Botos,Arpad   1688 B   SU Ebersberg-Grafing - DWZ
62. Meisegeier,Thomas   1643 B 1757 Chess Tigers GER IPS
63. Apelt,Werner   1638 B   SC Waldbronn GER IPS
64. Collet,Martin   1633 B 1877 Turm Kandel GER DWZ
65. Muckle,Richard   1627 B 1817 SK Ludwigshafen GER IPS
66. Schneider,Waldemar   1584 C 1818 SC Pforzheim GER DWZ
67. Klemens,Peter   1583 C 1777 Karlsruher SF GER IPS
68. Wernert,Alfred   1578 C   SC Pforzheim GER IPS
69. Heiermann,Klaus   1576 C   SF Neureut GER DWZ
70. Koll,Linus   1550 C 1728 Karlsruher SF GER DWZ/IPS
71. Herrmann,Adrian   1491 C   SC Waldbronn GER IPS
72. Becker,Silke   1489 C 1570 OSG Baden-Baden GER DWZ(IPS)
73. Hulin,Egmar   1470 C 1835 SC Pforzheim GER IPS
74. Wernert,Peter   1361 C   SC Pforzheim GER IPS
75. Shevchenko,Alyona   1009 C   Karlsruher SF GER DWZ
76. Varbanova, Joanna   970 C   SK Ettlingen GER DWZ
77. Lehn,Christian   900 C   SF Neureut GER DWZ
78. Klass,Georg   1750 B   vereinslos / Ettlingen GER geschätzt
79. Zhong,Patrick   900 C   SF Karlsbad GER DWZ
80. Zhang,Haotian   880 C   SF Karlsbad GER DWZ
81. Fey,Karl-Heinz   803 C 1379 SC Haßloch GER IPS

Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach in Waldbronn

(von Prof. H. Hagen)

Im Rahmen des 11. Waldbronner Chess960 Open um den Großen Preis der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen fand im Kurhaus Waldbronn die 4. Offene Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach statt. Mit 81 Teilnehmern fand die Veranstaltung diesmal eine Rekordbeteiligung, die auch in der Qualität Titelanwärter keine Wünsche offen ließ. Angeführt wurde das Feld von 2 Großmeistern (GM), 3 Internationalen Meistern (IM), 8 Fidemeister (FM) und einer Fidemeisterin (WFM). Der weitaus bekannteste Spieler war GM Artur Jussupow, ein ehemaliger Russe, der im Mai 1990 bei einem Raubüberfall in Moskau lebensgefährlich verletzt worden und nach Deutschland übergesiedelt war, wo er später die deutsche Staatsangehörigkeit erhielt. Bei den Qualifikationskämpfen für die Schachweltmeisterschaft war er zuvor dreimal bis ins Halbfinale vorgedrungen und hatte als beste Platzierung in der Weltrangliste die Nr. 3 hinter Kasparow und Karpow erreicht. Mit der sowjetischen Nationalmannschaft siegte er bei Schacholympiaden fünfmal und erzielte am vierten Brett einmal das beste Einzelergebnis. Alle seine sonstigen schachlichen Meriten hier aufzuführen, verbietet sich aus Raumgründen.

Auch in Waldbronn siegte GM Jussupow mit einer starken Leistung und errang damit den Titel des Deutschen Meisters im Chess960 Schnellschach. Wie stark und nahezu ausgeglichen das Feld jedoch an der Spitze besetzt war, zeigt sich daran, dass GM Jussupow mit 6,5 Punkten aus 7 Partien nur einen halben Punkt mehr erzielte als seine Verfolger FM Jonas Rosner vom SK Ettlingen und FM Gunnar Schnepp vom SK Lauffen mit je 6 Punkten. Auf den Plätzen 4 und 5 folgten GM Vladimir Gurevich (SV Hofheim) und Fabian Fichter (SG Schramberg) mit je 5,5 Punkten, wobei es Fichter als einzigem gelang, in die Phalanx der Titelträger einzubrechen. Zugleich belegte es damit in Ratinggruppe A (DWZ 1901-2200) den 1. Platz vor Daniel Körnlein (Chess Tigers) und Julius Muckle (SK Ludwigshafen) mit je 5 Punkten. In Ratinggruppe B (DWZ 1601-1900) gewann Georg Klass (vereinslos) durch Feinwertung vor Hans Walter Schmitt (Chess Tigers) und Simon Prautzsch (SC Waldbronn) mit je 4 Punkten. In Ratinggruppe C (DWZ bis 1600) siegte Adrian Herrmann (SC Waldbronn) mit 3,5 Punkten vor Linus Koll (Karlsruher SF) und Alfred Wernert (SC Pforzheim) mit je 3 Punkten. In der Mannschaftswertung gewannen die Chess Tigers mit 21 Punkten überlegen vor dem SC Waldbronn (15,5) und SF Neureut (15). Dabei wurden für die Mannschaft aus Waldbronn folgende erfolgreiche Punktesammler gewertet: ThomasKapfer (5 Punkte), Simon Prautzsch (4), Adrian Herrmann (3,5) und Sergey Margaryants (3). Insgesamt konnten die Waldbronner damit ein hervorragendes Ergebnis erzielen.

Bei der Siegerehrung gegen 18 Uhr machte Bürgermeister Franz Masino dem Schachclub Waldbronn ein Kompliment für die gelungene Großveranstaltung und dankte der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen als dem Hauptsponsor, der durch den Bereichsleiter Herrn Binder vertreten war. Thomas Kapfer dankte als 1. Vorsitzender des SC Waldbronn ebenfalls der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen, ohne deren großzügige Förderung die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre. Außerdem dankte er der Gemeinde Waldbronn für die Überlassung des Kurhauses, das der Veranstaltung einen würdigen Rahmen gegeben habe, und der Bäckerei Nussbaumer für ihre freundliche Unterstützung. Weiteren Dank sprach er dem Turnierleiter Dr. Matthias Kleifges für seine gekonnte Leitung und den Damen vom Catering für ihren unermüdlichen Einsatz aus. Dem Organisationsleiter Clemens Linowski dankte Thomas Kapfer dafür, dass er die „Waldbronner Chess960 Open“ ins Leben gerufen und den Mut gefunden habe, sie in den Stand einer Deutschen Meisterschaft zu erheben; dabei habe Linowski stets umsichtig und planvoll die Hauptlast der Arbeit getragen. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die zahlreichen Geldpreise an ihre zufriedenen Gewinner verteilt.

phoca thumb l Bild 01 Siegerehrung

Siegerehrung bei der Deutschen Meisterschaft im Chess960 Schnellschach in Waldbronn: (v.l.n.r.)
A. Binder (Sparkasse Karlsruhe Ettlingen), M. Zaitsev und O. Spirin (geteilter 5. Platz), GM V. Gurevich (4.),
G. Schnepp (3.), J. Rosner (2.), GM Artur Jussupow (1. Deutscher Meister),
C. Linowski (SC Waldbronn), F. Masino (Bürgermeister), M. Kleifges (Turnierleiter)

phoca thumb l Bild 02 Turniergeschehen im Kurhaus

Bild-02-Turniergeschehen-im-Kurhaus

phoca thumb l Bild 03 Die Grossmeister gegeneinander

Bild-03-Die-Großmeister-gegeneinander

phoca thumb l Bild 04 Das Kurhaus im Schachfieber 1

Bild-04-Das-Kurhaus-im-Schachfieber-1

phoca thumb l Bild 05 Das Kurhaus im Schachfieber 2

Bild-05-Das-Kurhaus-im-Schachfieber-2

phoca thumb l Bild 06 Jung gegen Alt

Bild-06-Jung-gegen-Alt

phoca thumb l Bild 07 Zuschauen Hautnah

Bild-07-Zuschauen-Hautnah

phoca thumb l Bild 08 Schachspieler und Spielerinnen

Bild-08-Schachspieler-und-Spielerinnen

phoca thumb l Bild 09 Schachspieler unter sich

Bild-09-Schachspieler-unter-sich

 

 Top
Preisgeld

Das Schachevent des Jahres:
Waldbronn_u_Chess960_u_Sparkasse

mit Mannschaftswertung
11 Jahre
Chess960 Open
Waldbronn

Die 4. offene Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach
im Rahmen des 11. Waldbronner Chess 960 Open
um den großen Preis der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen
1880 Euro Preisgeld        Top Ratingpreise
findet am Sonntag den 5. Juni 2016 in Waldbronn statt!
Die Auschreibung finden sie HIER!
Have Fun - Play Chess 960

chess960-stellungen-2009

 !! Preisgeld
erhöht !!

Das Schachevent des Jahres:
Waldbronn_u_Chess960_u_Sparkasse

NEU: mit Mannschaftswertung
!! Jubiläum !!
10 Jahre
Chess960 Open
Waldbronn

Die 3. offene Deutsche Meisterschaft im Chess960 Schnellschach
im Rahmen des 10. Waldbronner Chess 960 Open
um den großen Preis der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen
1880 Euro Preisgeld        Top Ratingpreise
fand am Sonntag den 29. Juni 2014 in Waldbronn statt!

Unter 66 Teilnehmern wurde Klaus Bischoff
neuer Deutscher Meister 2014 im
Chess960 Schnellschach!

Ergebnisse , Teilnehmerliste , Berichte , Partie  sind jetzt online.